4. Wettkampf der 2. Mannschaft am 12.1.2020

Ein Wettkampf zwischen Bangen und Hoffen! Meine Spieler habe ich rechtzeitig informiert, aber von Andreas kam zunächst ein „jein“. Erst am Samstagmorgen kam seine Absage. Hans Baum sagte mir freundlich zu und die Mannschaft war komplett, dachte ich! Sonntagmorgen kam eine Absage von Hans Richartz, er ist erkrankt. Noch ein Versuch bei Andreas erbrachte erneut eine Absage. Jetzt den Gegner informieren. Der nahm es gelassen. Nun traten wir zu dritt an. Mein Gegner, der mir schon vorher den Schlaf geraubt hat, war ein sehr freundlicher Mann mit 42 Jahren. Mein Damengambit beantwortete er mit Königsindisch! Diese Eröffnung habe ich tagelang geübt! Die ersten 20 Züge standen im Buch. Danach kam nur der Hinweis: „Weiß steht besser“.

Das dachte ich auch, aber mein Springer stand falsch, was mein Gegner schnell bemerkt hat! Bei fast gleichem Material hat er mich mattgesetzt.

Auf das Spiel meiner Freunde konnte ich nicht achten, leider. Charly erkämpfte ein Remis, Hans verlor wie ich. Geschlagen fuhren wir nach Hause.

Schreibe einen Kommentar