Hier findet Ihr unter anderem aktuelle Informationen über Veranstaltungen und Termine, Berichte und Bilder über die Mannschaften und  Mitglieder unseres Vereins, sowie erprobte Übungshefte und weitere Downloads.

Wir heißen Euch herzlich willkommen auf der Webseite des Schachvereins Sindorf 1965!

XI. Solinger Karnevals-Open 2020

Statt Karneval zu feiern hat Marlon Germund Schach gespielt und zwar im Schachzentrum Solingen.

Gespielt wurden: 5 Runden CH-System, 90 min/40 Züge + 15 min/Rest der Partie + 30 sec pro Zug ab dem 1. Zug

Die 1. Runde wurde am Freitag, den 21.02.2020 um 19:30 Uhr gespielt.

Die 2. und 3. Runde wurde am Samstag, den 22.02.2020, um 10:00 Uhr und um 15:30 Uhr gespielt.

Die 2. und 3. Runde wurde am Sonntag, den 23.02.2020, um 10:00 Uhr und um 15:30 Uhr gespielt.

Zur Siegerehrung zeigte für Marlon das in der folgenden Tabelle dargestellte Ergebnis.

Toll, wie Marlon sich gegen die bedeutend höher bewerteten Gegner behauptet hat.

Wir gratulieren ihm recht herzlich und sind gespannt auf seine neue DWZ und seine erste ELO Zahl.

Vincent Keymer hat mal gesagt, üben, kämpfen und grübeln führt zum Erfolg im Schach.

Bitte, weiter so, Marlon!

1. Rhein-Sieg-Jugendopen

Am Samstag, den 15.2.2020, fand in der Mensa der Gertrud-Koch-Gesamtschule in Troisdorf-Sieglar das 1. Rhein-Sieg-Jugendopen statt; ein Turnier des Grand Prix der Schachjugend NRW. Ausgerichtet wurde es von der Schachgemeinschaft Niederkassel e.V.

In allen Altersklassen wurden 7 Runden Schweizersystem mit 15 Minuten Bedenkzeit gespielt.

Marlon Germund, Pascal Groß, Elias Gudat, Markus Schäfer und Nicolas Zink vertraten unseren Verein auf diesem Turnier. Besonders freut mich, dass unser neuestes Mitglied, Pascal Groß, schon erste Turniererfahrung sammelte und das schon recht erfolgreich.

In der U10 landete Nicolas Zink auf dem 10. Platz von 44 Teilnehmern.

In der U12 erreichte Elias Gudat den 16. und Markus Schäfer den 41. Platz von 61 Teilnehmern.

Die U16 (15 Teilnehmer) und U18 (6 Teilnehmer) spielten ein gemeinsames Turnier.

Marlon Germund (U16) errang den 3. Platz, (siehe das Siegerfoto) und Pascal Groß (U18) den 13. Platz.

Hätte jede Gruppe für sich gespielt, so hätte Marlon den 2. Platz und Pascal den 4. Platz erreicht.

Siegerfoto

Leider sieht man nicht, wer von den Dreien unseren Verein vertritt. Ich hoffe, ihr erkennt Marlon.

Jedenfalls meinen herzlichen Glückwunsch Marlon.

SJM-U12 Mannschaftsmeisterschaft 2020

Am Sonntag, den 26.1.2020, waren wir mit unserer lustigen Truppe in der Käthe-Kollwitz-Schule in Leverkusen-Rheindorf um unsere Kräfte mit den besten 15 U12- Mannschaften des Mittelrheins zu messen.

Wir hielten diesen Wettkampf für eine gute Vorbereitung für unsere zukünftigen Herausforderungen, allerdings war mein Optimismus auf Grund der starken Gegner begrenzt, im Gegensatz zu unseren Jungs, welche hoch motiviert waren.

Am Start waren: Martin (Brett 1), Markus (Brett 2), Nicolas (Brett 3) und Elias (Brett 4). Es wurden 7 Runden Schnellschach im Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler gespielt.

Martin hatte etwas bedenken, da er lange kein Turnier gespielt hatte und sich jetzt am stärksten Brett beweisen musste. Seine Sorge war aber unbegründet. Der überzeugende 4:0 Sieg in der ersten Runde gegen Fritzdorf 3 räumte seine Bedenken aus. Dem 0:4 in der 2. Runde gegen den Turnier-Favoriten Godesberger SK wurde nicht weiter nachgetrauert und der Blick auf die nächsten lösbaren Aufgaben gerichtet. Fritzdorf 2 und Porz 2 wurden in den Runden 3 und 4 mit 4:0 geschlagen.

Spätestens jetzt wurde den jungen Sindorfern bewusst, dass die Qualifikation für NRW (Top 5 qualifizieren sich für NRW – U12 MM) nicht unerreichbar war, allerdings sollten noch starke Gegner kommen.

Fritzdorf 1 wurde in Runde 5 ein Remis abgerungen, wobei Martin und Elias mit einem Sieg glänzten. Die Spannung stieg. In den letzten beiden Runden waren wir allerdings klare Außenseiter. Zu unserer Freude konnten wir Mitfavorit DJK Aufwärts Aachen ein Unentschieden abringen. Dieses Mal holten Nicolas und Elias die wichtigen Punkte.

Vor der letzten Paarung gegen die punktgleichen Spieler von Porz 1 war unverhofft die ersehnte Qualifikation in Reichweite und sogar noch etwas mehr. In der dramatischen letzten Runde zeigten unsere 4 Jungs noch einmal ihren Kampfgeist. Nicolas verlor leider relativ schnell. Nun waren die anderen 3 gefordert. Elias hatte den Sieg vor Augen, setzte dann aber seinen Gegner Patt. Markus behielt seine Nerven und gewann nach Zeit. Jetzt lag es an Martin. In einer ausgeglichenen Stellung einigte er sich mit seinem Gegner auf Remis.

Erst bei der Siegerehrung wurde unserer jungen Mannschaft klar, dass es mit 3 Siegen 3 Unentschieden und nur einer Niederlage zum 4. Platz gereicht hat und sie somit nach Dortmund zum NRW-Finale fahren dürfen. Die Freude war groß. Allem in allem war der Erfolg nur durch eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung möglich, wobei jeder an seine Leistungsgrenze gehen musste.

Hier noch die Einzelbilanz aus sieben Runden:

Martin 4 Siege 1 Remis; Markus 4 Siege; Nicolas 4 Siege; Elias 5 Siege 1 Remis

Ich möchte noch erwähnen, dass die Jungs von der 3.-5. Runde ohne meine Betreuung auskommen mussten, da Lilly unerwartet ins Tennis-Verbandsfinale gekommen ist und ich zum Spiel nach Chorweiler gependelt bin. An dieser Stelle möchte ich mich bei Jasmin Efecan, Betreuerin vom SK Kerpen, herzlich bedanken, da Sie sich ohne Zögern gerne bereit erklärt hat ein Auge auf unsere Jungs zu werfen. Laut Ihrer Aussage, haben die Jungs das echt Klasse gemacht.

Herzlichen Glückwunsch zur Qualifikation, tolle Leistung Jungs!

Markus, Elias, Martin, Nicolas
Konzentriert beim Spiel
Die Endtabelle

WK Grundschulen 2020

Am Freitag, den 24.1.2020 fand in der Aula der HDG Schule Berkum in Wachtberg die Schulschachmeisterschaft der Grundschulen Mittelrhein statt. Es starteten 18 Mannschaften. Es wurden 7 Runden Schweizer System mit 15 Minuten Schnellpartien gespielt.

Ich betreute für die Ulrichschule die Mannschaft, die nur aus Mitgliedern des Schachvereins Sindorf 1965 e.V. besteht mit folgender Meldung:

1. Xue, Luka, 2. Zink, Nicolas, 3. Gudat, Elias, 4. Tesic, David Leon.

Besonders freue ich mich über die Leistung von David Leon, der mit kaum Turniererfahrung sogar dafür sorgte, dass die dritte Runde gewonnen wurde.

Unsere Mannschaft gewann wie im vergangenen Jahr souverän das Turnier und darf sich

Verbandsmeister WK Grundschulen 2019 nennen.

Luka Xue, Elias Gudat, David Leon Tesic, Nicolas Zink

Die nächste Tabelle zeigt unsere Mannschaft, unsere Gegner in den einzelnen Runden und wie unsere Jungs gespielt haben.

Damit hat unsere Mannschaft wieder wie im vergangenen Jahr die Qualifikation für die
NRW Schulschach-Endrunde in Düsseldorf geschafft.

Wann: Fr. 13.03.2020, Beginn 10:30 Uhr

Wo: im Castello Düsseldorf: Karl-Hohmann-Straße 1, 40599 Düsseldorf

Unsere Mannschaft im Wettkampf gegen die Mühlenfeldschule.

5. Wettkampf der 2. Mannschaft am 9.2.2020

Der erhoffte Mannschaftssieg blieb aus. Selbst Charly, unser erfolgreichster Mann, konnte nicht gewinnen und gab seinen Punkt ab. Dabei war sein Gegner in höchster Zeitnot. Hans Baum spielte für den verschollenen Andreas. Sein Gegner war ein junger ehrgeiziger Mann. Hier gewann Jugend vor Erfahrung. Unser Gegner hat jetzt 2 Punkte. Nun lag es an Hans Richartz zu punkten. In seiner sympathischen Art hat er erstmal Kaffee gekocht. Sein Gegner war ein alter Fuchs und entsprechend sah die Figurenstellung auf dem Brett aus. Hans riskierte alles und gewann sein Spiel.

Mein Gegner ist mein alter Freund Achim. Ihm bin ich noch Dank schuldig, weil er mir vor zwei Jahren ein Remis schenkte obwohl ich die Dame verloren hatte. Heute habe ich keine Dankbarkeit gezeigt. Mit meinem Spielaufbau habe ich den Achim so unter Druckgesetzt, dass er in Zeitnot geriet und durch das Kläppchen verlor. So ging unser Wettkampf 2:2 aus.

4. Wettkampf der 2. Mannschaft am 12.1.2020

Ein Wettkampf zwischen Bangen und Hoffen! Meine Spieler habe ich rechtzeitig informiert, aber von Andreas kam zunächst ein „jein“. Erst am Samstagmorgen kam seine Absage. Hans Baum sagte mir freundlich zu und die Mannschaft war komplett, dachte ich! Sonntagmorgen kam eine Absage von Hans Richartz, er ist erkrankt. Noch ein Versuch bei Andreas erbrachte erneut eine Absage. Jetzt den Gegner informieren. Der nahm es gelassen. Nun traten wir zu dritt an. Mein Gegner, der mir schon vorher den Schlaf geraubt hat, war ein sehr freundlicher Mann mit 42 Jahren. Mein Damengambit beantwortete er mit Königsindisch! Diese Eröffnung habe ich tagelang geübt! Die ersten 20 Züge standen im Buch. Danach kam nur der Hinweis: „Weiß steht besser“.

Das dachte ich auch, aber mein Springer stand falsch, was mein Gegner schnell bemerkt hat! Bei fast gleichem Material hat er mich mattgesetzt.

Auf das Spiel meiner Freunde konnte ich nicht achten, leider. Charly erkämpfte ein Remis, Hans verlor wie ich. Geschlagen fuhren wir nach Hause.

31. Internationales-Sparkassen-Cup-Schnellschachturnier in Straelen (5. Januar 2020)

Weit über den Meldeschluss hinaus versuchten Marlon (U16) und Nicolas (U10) noch einen Platz im Teilnehmerfeld beim 31. Internationalen Schnellschachturnier in Straelen zu ergattern. Sie hatten Glück und wurden noch nachträglich in das Teilnehmerfeld aufgenommen.

Es wurden 7 Runden Schnellschach mit einer Bedenkzeit von 25 Minuten pro Spieler im Schweizer System gespielt. Die Sieger aus 9 Klassen bei einem gut besuchten Teilnehmerfeld wurden gesucht.

Da sich bei der U14 und U16 jeweils 7 Teilnehmer angemeldet hatten, wurden diese beiden Klassen zusammengelegt, was aber die Qualität des 14er Teilnahmefeldes nicht minderte.

Marlon gewann das Turnier souverän mit einer hervorragenden Bilanz. Er erreichte 6,5 von 7 Punkten und blieb somit ungeschlagen. Er siegte dabei auch gegen den Vorjahresgewinner der U16 Noel Gallas (TWZ 1872) vom SF Essen-Katernberg.

Nicolas kämpfte in der U10 wie gewohnt etwas unkonzentriert. In einem Teilnehmerfeld von 11 Kindern musste er sich nur den beiden Erstplatzierten geschlagen geben.

Mit 5 von 7 Punkten und einem Vorsprung von 2 Sonneborn-Berger Wertungspunkten auf den Viertplatzierten konnte er sich noch den 3. Platz bei diesem Straelener Traditionsturnier sichern.

Glückwunsch an unsere beiden Jungs zu diesem Erfolg!

Ergebnisse: http://www.schachclub-straelen.de/category/schnellschachturnier/

Marlon Germund und Nicolas Zink

DVM U10 – Magdeburg 2019

Unsere U10 Mannschaft gehörte zu den 40 Mannschaften deutscher Schachvereine, die in diesem Jahr vom 27.12. bis 29.12. in Magdeburg ihren Deutschen Mannschaftsmeister ermittelten. Das allein ist schon ein toller Erfolg.

Das Turnier selbst stand leider unter keinem günstigen Stern. Am Donnerstag, den 26.12. 2019, erreichte mich die Hiobsbotschaft, dass Marek erkrankt war und ausfiel. Wir setzten ihn an Brett 1, ein Versuch, den Schaden zu minimieren. Markus Zink mit Sohn Nicolas (Brett 3 der Mannschaft) waren schon in Thüringen bei Ihren Verwandten und wollten freitags von dort nach Magdeburg reisen.

Der Rest der Truppe machte sich am Freitagmorgen um 6:30 Uhr mit dem Siebensitzer der Familie Gudat auf den Weg. Die Besatzung Waldemar und Britta Gudat mit Sohn Elias (Brett 4), Markus Schäfer, unser Brett 2 und ich als Betreuer der Mannschaft, begleitet von meiner Frau. Den 7. Platz brauchten wir dringend für unser Gepäck. Waldemar erwies sich als routinierter Fahrer und brachte uns im Zeitplan nach Magdeburg. Um 12 Uhr wurde der Wagen in der Tiefgarage des Maritim direkt neben dem Eingang zum Fahrstuhl zur Rezeption geparkt. Nach dem Checkin bezogen wir in der 2. Etage unsere Doppelzimmer. Im 3-er Zimmer fanden nun Markus Schäfer und Elias Gudat ohne Marek Rakow genügend Platz. Dort fanden auch später nach den einzelnen Runden die Besprechungen der Partien statt.

Weiterlesen
1 2 3 5