SJM-U12 Mannschaftsmeisterschaft 2020

Am Sonntag, den 26.1.2020, waren wir mit unserer lustigen Truppe in der Käthe-Kollwitz-Schule in Leverkusen-Rheindorf um unsere Kräfte mit den besten 15 U12- Mannschaften des Mittelrheins zu messen.

Wir hielten diesen Wettkampf für eine gute Vorbereitung für unsere zukünftigen Herausforderungen, allerdings war mein Optimismus auf Grund der starken Gegner begrenzt, im Gegensatz zu unseren Jungs, welche hoch motiviert waren.

Am Start waren: Martin (Brett 1), Markus (Brett 2), Nicolas (Brett 3) und Elias (Brett 4). Es wurden 7 Runden Schnellschach im Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler gespielt.

Martin hatte etwas bedenken, da er lange kein Turnier gespielt hatte und sich jetzt am stärksten Brett beweisen musste. Seine Sorge war aber unbegründet. Der überzeugende 4:0 Sieg in der ersten Runde gegen Fritzdorf 3 räumte seine Bedenken aus. Dem 0:4 in der 2. Runde gegen den Turnier-Favoriten Godesberger SK wurde nicht weiter nachgetrauert und der Blick auf die nächsten lösbaren Aufgaben gerichtet. Fritzdorf 2 und Porz 2 wurden in den Runden 3 und 4 mit 4:0 geschlagen.

Spätestens jetzt wurde den jungen Sindorfern bewusst, dass die Qualifikation für NRW (Top 5 qualifizieren sich für NRW – U12 MM) nicht unerreichbar war, allerdings sollten noch starke Gegner kommen.

Fritzdorf 1 wurde in Runde 5 ein Remis abgerungen, wobei Martin und Elias mit einem Sieg glänzten. Die Spannung stieg. In den letzten beiden Runden waren wir allerdings klare Außenseiter. Zu unserer Freude konnten wir Mitfavorit DJK Aufwärts Aachen ein Unentschieden abringen. Dieses Mal holten Nicolas und Elias die wichtigen Punkte.

Vor der letzten Paarung gegen die punktgleichen Spieler von Porz 1 war unverhofft die ersehnte Qualifikation in Reichweite und sogar noch etwas mehr. In der dramatischen letzten Runde zeigten unsere 4 Jungs noch einmal ihren Kampfgeist. Nicolas verlor leider relativ schnell. Nun waren die anderen 3 gefordert. Elias hatte den Sieg vor Augen, setzte dann aber seinen Gegner Patt. Markus behielt seine Nerven und gewann nach Zeit. Jetzt lag es an Martin. In einer ausgeglichenen Stellung einigte er sich mit seinem Gegner auf Remis.

Erst bei der Siegerehrung wurde unserer jungen Mannschaft klar, dass es mit 3 Siegen 3 Unentschieden und nur einer Niederlage zum 4. Platz gereicht hat und sie somit nach Dortmund zum NRW-Finale fahren dürfen. Die Freude war groß. Allem in allem war der Erfolg nur durch eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung möglich, wobei jeder an seine Leistungsgrenze gehen musste.

Hier noch die Einzelbilanz aus sieben Runden:

Martin 4 Siege 1 Remis; Markus 4 Siege; Nicolas 4 Siege; Elias 5 Siege 1 Remis

Ich möchte noch erwähnen, dass die Jungs von der 3.-5. Runde ohne meine Betreuung auskommen mussten, da Lilly unerwartet ins Tennis-Verbandsfinale gekommen ist und ich zum Spiel nach Chorweiler gependelt bin. An dieser Stelle möchte ich mich bei Jasmin Efecan, Betreuerin vom SK Kerpen, herzlich bedanken, da Sie sich ohne Zögern gerne bereit erklärt hat ein Auge auf unsere Jungs zu werfen. Laut Ihrer Aussage, haben die Jungs das echt Klasse gemacht.

Herzlichen Glückwunsch zur Qualifikation, tolle Leistung Jungs!

Markus, Elias, Martin, Nicolas
Konzentriert beim Spiel
Die Endtabelle

31. Internationales-Sparkassen-Cup-Schnellschachturnier in Straelen (5. Januar 2020)

Weit über den Meldeschluss hinaus versuchten Marlon (U16) und Nicolas (U10) noch einen Platz im Teilnehmerfeld beim 31. Internationalen Schnellschachturnier in Straelen zu ergattern. Sie hatten Glück und wurden noch nachträglich in das Teilnehmerfeld aufgenommen.

Es wurden 7 Runden Schnellschach mit einer Bedenkzeit von 25 Minuten pro Spieler im Schweizer System gespielt. Die Sieger aus 9 Klassen bei einem gut besuchten Teilnehmerfeld wurden gesucht.

Da sich bei der U14 und U16 jeweils 7 Teilnehmer angemeldet hatten, wurden diese beiden Klassen zusammengelegt, was aber die Qualität des 14er Teilnahmefeldes nicht minderte.

Marlon gewann das Turnier souverän mit einer hervorragenden Bilanz. Er erreichte 6,5 von 7 Punkten und blieb somit ungeschlagen. Er siegte dabei auch gegen den Vorjahresgewinner der U16 Noel Gallas (TWZ 1872) vom SF Essen-Katernberg.

Nicolas kämpfte in der U10 wie gewohnt etwas unkonzentriert. In einem Teilnehmerfeld von 11 Kindern musste er sich nur den beiden Erstplatzierten geschlagen geben.

Mit 5 von 7 Punkten und einem Vorsprung von 2 Sonneborn-Berger Wertungspunkten auf den Viertplatzierten konnte er sich noch den 3. Platz bei diesem Straelener Traditionsturnier sichern.

Glückwunsch an unsere beiden Jungs zu diesem Erfolg!

Ergebnisse: http://www.schachclub-straelen.de/category/schnellschachturnier/

Marlon Germund und Nicolas Zink

3. Brackeler Schach-Cup U10

Am 30. November 2019 machten wir uns wie im Vorjahr auf den Weg nach Dortmund.

Bei dem Schnellschachturnier über 7 Runden nahmen Markus Schäfer, Eilias Gudat und Nicolas Zink von unserem Schachverein teil. Mit 23 Teilnehmern war das U10- Turnier gut besetzt. Markus erreichte mit 3 Siegen einen guten 14. Platz im Mittelfeld, obwohl er durchaus 5 Siege hätte einfahren können. Elias spielte mit 5 Siegen ein sehr gutes Turnier (5. Platz) und durfte nur aufgrund der schlechteren Buchholzwertung nicht auf das Siegertreppchen. Nicolas tat es mit 5 Siegen Elias gleich und konnte sich über Platz 4 freuen, zudem bekam er den Pokal für den besten U9-Spieler des Turniers. Nicolas verlor nur gegen den Erst- und Drittplatzierten vom Brackeler Schachverein „Schachfreunde Brackel 1930 e.V.“ Der gastfreundliche Organisator Soel Kartsev überreichte noch jedem Teilnehmer eine Medaille und einen Schokoladenweihnachtsmann.

Glückwunsch an unsere Jungs!

Es war ein durchaus gelungenes Vorbereitungsturnier für die im Dezember stattfindenden Deutschen Vereinsmeisterschaften in Magdeburg, da die Brackeler U10-Spieler dort auch teilnehmen werden.

5. Issumer Schulschachopen

Schachspielen mit Markus und Nicolas in Issum für Kinder in Äthiopien

Die fünfte Auflage der Issumer Schulschachopen, welche am 23.11.2019 im Issumer Bürgerhaus stattfand, stand wie ihre Vorgänger erneut unter dem Motto „Spiel-Spaß-Spende“. Diesmal geht die Hälfte des Turniererlöses in das Projekt „Äthiopien: Sorge ums Überleben“ von der Kindernothilfe.

Mit ca. 85 gemeldeten Teilnehmern aus verschiedenen Schulen war das Turnier zum fünften Male ausgebucht. Gespielt wurden sieben Runden im Schnellschachmodus mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Partie und Spieler. Pünktlich um kurz nach 11.00 Uhr gab die Turnierleitung die erste von sieben Runden frei. Vor jeder Runde wurden auch noch je 4 Preise an alle Teilnehmer verlost. Markus und Nicolas gehörten auch zu den Gewinnern. Da Schachspielen mitunter auch anstrengend sein kann, wurde nach der dritten Runde eine Mittagspause eingelegt um sich am reichhaltigen Buffet der Cafeteria stärken zu können. Gestärkt ging es schließlich in die letzten vier Runden, in denen hart aber immer fair um jeden Punkt gekämpft wurde. Nach anstrengenden und manchmal auch nervenaufreibenden sieben Runden standen in den einzelnen Gruppen die Gesamtsieger fest. In der dritten Gruppe, 5. -7.Schuljahr (28 Teilnehmer), erreichte unser Markus Schäfer (5. Klasse) mit 4 Siegen einen sehr starken 11. Platz, wenn man bedenkt, dass er sich mit fast nur älteren Spielern auseinandersetzen musste. Bei den Teilnehmern aus dem dritten und vierten Schuljahr Gruppe 2 (22 Teilnehmer), errang unser Nicolas Zink den zweiten Platz und musste sich mit 6 Siegen und einer Niederlage nur dem ungeschlagenen erstplatzierten Zorba Khalil aus Voerde geschlagen geben.